Die Initiative auf der didacta 2017

Die Initiative DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN zeigte gemeinsam mit Partnern innovative Lösungen für den digitalen Unterricht

Gleich am ersten Messetag präsentierte Steffen Ganders, Director Corporate Affairs der Samsung Electronics GmbH, hochrangigen Gästen Praxis-Beispiele aus den Projekten der Initiative mit besonderem Fokus auf dem Einsatz von Virtual Reality im Unterricht. „Digitaler Unterricht soll den klassischen und analogen Unterricht nicht ersetzen, ihn aber sinnvoll und innovativ ergänzen. Wir wollen zeigen, was heute schon möglich ist und so Impulse für eine neue Lehr- und Lernkultur an den Schulen setzen“, erklärte Ganders. Die anwesenden Gäste zeigten sich beeindruckt von der vorgestellten richtungsweisenden Virtual Reality-Applikation für den Biologieunterricht, die Samsung Electronics in Kooperation mit dem Cornelsen Verlag entwickelte und die es ermöglicht, mit Tablet, Smartphone und VR-Brille auf Entdeckungsreise durch den menschlichen Körper zu gehen und biochemische Prozesse hautnah mitzuerleben.

Die Messebesucher hatten fünf Tage lang die Möglichkeit auf dem Gemeinschaftsstand der Initiative didaktische und technologische Innovationen zu unterrichtsrelevanten und am Lehrplan ausgerichteten Lernmaterialien und –lösungen kennenzulernen. Ausgewählte Praxisbeispiele aus Schulen zeigten zudem, wie digitaler Unterricht der Zukunft aussehen kann.