KOMPETENT UND ENGAGIERT

DIE JURIOREN UNSERES WETTBEWERBS

MAJA WECHSELBERGER
SCHULLEITERIN NEUES GYMNASIUM RÜSSELSHEIM

„Täglich bewegen sich unsere Schülerinnen und Schüler in einer digitalen Umgebung und wir als Schule 24 möchten sie dabei unterstützen, diese kompetent zu nutzen. Unseren Unterricht möchten wir diesem Anspruch zur Vermittlung von Medienkompetenzen entsprechend gestalten. Schwimmen lernt man schließlich auch nicht an Land. Ich freue mich darüber, dass unser Schulprojekt in die Initiative Digitale Bildung Neu Denken einfließen konnte, und bin gespannt auf die Wettbewerbsbeiträge aus der Praxis.“

> Zur Website

PROF. DR. ECKHARD KLIEME
DEUTSCHES INSTITUT FÜR INTERNATIONALE PÄDAGOGISCHE FORSCHUNG (DIPF)

„Unterrichtsentwicklung ist die zentrale Antwort auf PISA. Dabei spielt die Nutzung moderner Technologie eine wichtige Rolle – auch weil deutsche Schulen hier der internationalen Entwicklung hinterherlaufen. Es kommt darauf an, die technologischen Möglichkeiten klug in das fachliche Lernen einzubauen, um mehr Kreativität, individuelle Förderung und kooperatives Arbeiten in den Unterricht zu bringen. Ich bin gespannt auf die vielen Ideen, die aus der Praxis kommen.“

> Zur Website

PROF. DR. OLAF-AXEL BUROW
UNIVERSITÄT KASSEL, INSTITUT FÜR ERZIEHUNGSWISSENSCHAFT

burow_250x250„Digitale Bildung und digitale Medien ermöglichen es, aus dem Klassenzimmer hinaus in die Welt zu gehen, Beziehungen aufzubauen und in fächer-, kulturen- und länderübergreifenden Projekten einen Beitrag zu aktiver Zukunftsgestaltung zu leisten. Das Netz bietet vielfältige Gestaltungs- und Eingriffsmöglichkeiten und Schülerinnen und Schüler sollten diese frühzeitig kennenlernen und aktiv weiterentwickeln. Viele Möglichkeiten und Spielräume sind noch nicht erkannt oder genutzt. Insofern eröffnet sich für die Schule hier ein bislang unterschätztes Forschungs- und Gestaltungsfeld. Das Engagement der Initiative DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN ist daher von großer Bedeutung, weshalb ich es sehr gerne als Jurymitglied unterstütze.“

> Zur Website

ULRIKE KEPPLER
HEAD OF FOREIGN RIGHTS, LICENSING AND CO-PRODUCTIONS, PONS

Ulrike_Keppler_250x250„Schulen zukunftsfähig zu machen ist das gemeinsame Anliegen der Initiative und PONS. Uns ist es wichtig, dass Hemmschwellen gegenüber digitalen Medien abgebaut werden und engagierte Schulen die Möglichkeit haben, sich mit Tablets zu beschäftigen und Ideen und Projekte umzusetzen. Das Tablet kann eine sinnvolle Unterstützung im Unterricht sein, auch im Fremdsprachenunterricht. Als Verlag wollen wir Schulen dabei unterstützen, bewährte und bekannte Inhalte in digitaler Form zu nutzen. Dabei ist ein Grundsatz, den Lehrern die Auswahl sowie die Handhabung der digitalen Medien so einfach wie möglich zu machen.“

> Zur Website

DR. DIRK F. WENDEROTH
REDAKTIONSLEITER MATHEMATIK/NATURWISSENSCHAFTEN, WESTERMANN

Dirk_Wenderoth_250x250„Lernende heutzutage sind zunehmend digital sozialisiert, das stelle ich bei meinen drei Kindern tagtäglich fest. Daher ist ihr Zugang zu vielen Fächern, u. a. den Naturwissenschaften, ein anderer, als noch vor einigen Jahren. Digitale Technologien bieten beispielsweise im naturwissenschaftlichen Bereich die Möglichkeit, Raum-Zeit-Phänomene dynamisch darzustellen. Diesen Vorteil sollten wir unbedingt nutzen! Ich persönlich halte von digitalen Materialien für Schülerinnen und Schüler sehr viel. Wir, die Anbieter von Inhalten und auch die Technologieanbieter, sind aufgefordert, sinnvolle didaktische Konzepte zur Verfügung zu stellen, die den Mehrwert digitaler Technologien zielgerichtet herausstellen. Die Initiative „DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN“ hilft uns genau dabei, sinnvolle Konzepte zu entwickeln und die Medienkompetenz im Umgang mit multimedialen Inhalten und Technologien auch in der Schule zu fördern und zu stärken.“

> Zur Website

DR. SUSANNE RUPP
LEITUNG E-DIDAKTIK CORNELSEN SCHULVERLAGE BERLIN

Susanne_Rupp_250x250„Für die Entwicklung didaktischer Zukunftsmodelle ist es wichtig zu verstehen, wie sich das Lehren und Lernen im digitalen Kontext verändert. Wo genau die Herausforderungen – aber auch die Potentiale – für den Lernerfolg liegen. Schüler in Bildungsthemen aktiv mit einzubeziehen halte ich nicht nur für besonders wichtig, weil es genau um sie geht, sondern erlebe hier immer wieder großartige Ergebnisse und neue Denkansätze. Mit der Initiative DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN haben Schüler die Möglichkeit ihre Zukunft aktiv mitzugestalten und bin daher sehr gespannt auf die nächsten Wettbewerbseinreichungen.“

> Zur Website

BENJAMIN WÜSTENHAGEN
GESCHÄFTSFÜHRER UND MITGRÜNDER VON K.LAB BERLIN

„Personalisiertes Lernen, adaptive Lehrkonzepte und der Einsatz von Augmented Reality im Klassenzimmer werden in Zukunft Schülerinnen und Schülern das Lernen erleichtern und die wichtige Rolle von Lehrerinnen und Lehrern verändern. Die Entwicklung solcher Zukunftsszenarien geht schrittweise voran und muss vor allem von den Lehrenden inspiriert werden. Die Initiative schafft die Rahmenbedingungen für sinnvolle Experimente, um den Einsatz von Technologie gemeinsam mit Schülern zu erproben. Das finde ich super!“

> Zur Website

> Zur Website

STEFFEN GANDERS
HEAD OF CORPORATE AFFAIRS, SAMSUNG ELECTRONICS GMBH

„Digitale Medien im Unterricht eröffnen neue Wege des Lernens und Lehrens. Mit der Initiative DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN engagiert sich die Samsung Electronics GmbH dafür, dass Schülerinnen und Schüler diese neuen Möglichkeiten auf ihrem Bildungsweg lerngerecht entdecken und erforschen können. Der Schulwettbewerb im Programm IDEEN BEWEGEN unterstützt engagierte Lehrkräfte dabei, digitale Medien sinnvoll in den Unterricht zu integrieren und diesen auf die digitale Zukunft auszurichten. In den bisherigen Durchgängen des Schulwettbewerbs haben die teilnehmenden Schulen sehr praxisorientierte und professionell umgesetzte Projekte eingereicht, mit denen sie gezeigt haben, wie das Lehren und Lernen im digitalen Zeitalter aussehen kann. Sowohl Schülerinnen und Schüler als auch Lehrkräfte konnten dabei ihre digitale Medienkompetenz erweitern und gleichzeitig die Qualität des Unterrichts auf ein neues Niveau heben. Wir freuen uns über weitere kreative Projekte, in denen sehr viel Engagement und Herzblut steckt.“

> Zur Website