Tablets im Unterrichtsalltag - Verstärkter Medieneinsatz als Bereicherung?

Die Klasse 7/2 probierte verschiedene Unterrichtseinheiten mit verändertem Medieneinsatz aus und suchte Antworten auf folgende Fragen: Ist ein einziger Tableteinsatz nachhaltig genug? Verändert sich die Motivation der SuS? Welchen Mehraufwand in der Vorbereitung gibt es? Wie ist der Tableteinsatz organisatorisch in der Schule umsetzbar? Welche Unterschiede zum sonstigen Unterricht gibt es?

Einsatz der digitalen Unterrichtsmittel

Die Tablets wurden als Hilfsmittel und Anschauungsmaterial für den Fachunterricht eingesetzt. In Musik, Kunst, Geografie und Mathematik wurde der Einsatz in besonderer Form (Einsatz verschiedener Software) eingebunden.

Die Umsetzung

Die SuS integrierten die Tablets in verschiedenen Fächern als Hilfsmittel.Im Fach Musik konnten die SuS die Tonleiter nicht nur durch das Vorspielen der Töne am Klavier nachvollziehen, sondern jeder konnte an seinem Tablet die Notwendigkeit der schwarzen Tasten selbst ausprobieren.Im Fach Kunst beinhaltete ein Thema in Klasse 7 das Erstellen eines Storyboards, welches mit den Tablets digital vorgenommen wurde. Die SuS konnten ihre Ideen durch die Recherche im Internet umsetzen.Im Fach Geografie konnten mit Hilfe von Google Maps viele Eindrücke ganz anders vermittelt werden, als anhand einer analogen Karte. Dank Street View gab es im Unterricht eine kleine Weltreise.Im Mathematikunterricht konnten die SuS viele aufwendige Konstruktionen mit wenigen Klicks erledigen. Es ging aber gerade in der Einstiegsphase langsamer aufgrund der vielfältigen Möglichkeiten.In anderen Fächern konnten die SuS durch das Mitschreiben und Fotografieren mit den Tablets vom digitalen Unterricht profitieren.

Ergebnisse

Die SuS beschäftigten sich neben dem regulären Unterricht mit weiteren Inhalten und arbeiteten auch zu Hause weiter mit den Tablets. Sie haben damit weit mehr gemacht, als eigentlich vorgegeben. Die Idee eines vermehrten Einsatzes von Tablets ist entstanden und die Nutzung der Tablets konnte auch in die Freizeit eingebunden werden. Die Tablets waren der ständige Begleiter der SuS. Ein Tablet als Arbeitsmaterial wurde nie vergessen, wohingegen ein Buch vereinzelt mal zu Hause bleibt.Die veränderte Rolle der Lehrkraft zeigte sich darin, dass SuS sich und ihre Ideen mit den MitschülerInnen vernetzten; sie kamen zu neuen Erkenntnissen ohne besondere Einwirkung von außen.

Weitere Projekte