Denk-AnStoß

Das Ziel des Projektes war es, einzelne Sehenswürdigkeiten der Klosterschule Roßleben und des Ortes Roßleben digital wiederzubeleben. Mit Hilfe von QR-Codes und eines Handys gelangt man auf die selbst erstellte Homepage mit den Hintergrundinformationen zu den einzelnen Objekten. Damit beginnt ein Lehrpfad, auf dem über weitere historische Orte der Region berichten werden soll.

Einsatz der digitalen Unterrichtsmittel

Anhand der Tablets wurden im Internet nach Informationen recherchiert, Fotos der einzelnen Objekte gemacht sowie Videos und Sprachmemos aufgenommen und bearbeitet. Außerdem waren die Schüler und Schülerinnen (SuS) in der Lage, mit Hilfe des Tablets das Zehn-Finger-Schreibsystem zu erlernen. Auch haben sie selbst eine Homepage erstellt und das zugehörige Symbol erarbeitet.

Die Umsetzung

Zu Beginn stand die konzeptionelle Planung in Verbindung mit der Einbindung der Fächer Deutsch, Geografie, Geschichte, Ethik und evangelische Religion. Es wurde zunächst ein Thema für das Gelände der Klosterschule bestimmt. Dabei wurden eine historische Glocke, ein Ehrenmal, eine Büste, die Klosterkirche und das Mittelrisalit sowie der Kalischacht in Roßleben ausgewählt. Die SuS recherchierten selbstständig während des Unterrichts und suchten auch in ihrer Freizeit in Archiven.

Ergebnisse

Die SuS erhielten eine gezielte Schulung im Umgang mit dem Tablet, vor allem in der Bild-, Video-, Text- und Homepagebearbeitung. Das Projekt bat außerdem die schöne Gelegenheit, sich mit der Geschichte der eigenen Schule auseinanderzusetzen.

Sie konnten vergessene Orte aufspüren und in Archiven recherchieren. Die Ergebnisse dieser Arbeit sind veröffentlicht und somit einem breiten Publikum zugänglich gemacht worden. Mit den erstellten QR-Code-Schildern werden die Passanten direkt angesprochen und können sich jederzeit mit der Geschichte des Ortes auseinandersetzen.

Weitere Projekte