Mit Neuen Medien durch den Sturm und Drang

Ziel war es, lehrplangemäß eine induktive Unterrichtseinheit zur Epoche “Sturm und Drang” durchzuführen. Zudem suchten sich die SuS selbstständig das Werk “Die Kindsmörderin” von Wagner aus, zu welchem sie eigenständig ein innovatives, digitales Portfolio mit S Note erstellen sollten. Die Portfolios sollten Filme, Audioaufnahmen, schriftliche Interpretationen, Stellungnahmen und vieles mehr enthalten.

Einsatz der digitalen Unterrichtsmittel

Die SuS haben sich in die App S Note eingearbeitet und mithilfe verschiedener Apps (Mindjet, Camera, ComicStripIt) gearbeitet. Außerdem wurde die SAMSUNG SCHOOL SOLUTION eingesetzt und verschiedene Texte gemeinsam über das große 65-Zoll-Display behandelt. Auch die schnelle Internetrecherche mit den Tablets wurde bei der Portfolioarbeit genutzt.

Die Umsetzung

Zunächst erhielten die SuS eine technische Einführung in die Tablets, Speichermöglichkeiten auf der SD-Karte, die Funktion des Monitors und natürlich in die Software (Apps). Die SuS begannen, mit S Note zu experimentieren. Außerdem erarbeiteten sie gemeinsam erste Arbeitsaufträge aus dem Reader und nutzten dazu auch die SAMSUNG SCHOOL SOLUTION. Es folgte ein Besuch durch die Presse, die Schulleitung, die Fördergemeinschaft, den Wetteraukreis und verschiedene Lehrerinnen und Lehrer. Die SuS arbeiteten fast “wortlos”, jedoch sehr begeistert, an ihrem Portfolio und setzten viele der Arbeitsaufträge aus dem Reader um. In der Abschlussphase kam es wieder zu Diskussionen und die Lehrkraft las die Texte, begutachtete Videos sowie Audioaufnahmen und gab Tipps. Zum Schluss folgten in einem Ausflug zu einer Jugendherberge die intensive Arbeit an den Videos und kleine Theaterinszenierungen. Die digitalen Portfolios erhielten ihren letzten Schliff. Die entstandenen Portfolios bildeten eine Klausurersatzleistung.

Ergebnisse

Als Ergebnis sind die von den SuS erstellten Portfolios anzusehen. Die Portfolios sind viel “kreativer” als herkömmliche Unterrichtsergebnisse. Besonders interessant war, dass einige SuS, die eher schwache Leistungen im Deutsch-Unterricht zeigten, durch die Medien so positiv beeinflusst waren, dass sie viel bessere Ergebnisse erzielen konnten als sonst. Dies stellte einen der größten Erfolge dar.

Weitere Projekte