More about Scotland, ... - E-Learning im Englischunterricht

Die SuS arbeiteten an verschiedenen speziell für die Lerngruppe vorbereiteten E-Learning Sequenzen auf der schuleigenen Moodle-Instanz (Lernplattform). Sie nutzten “Kursräume”, um mehr über Land und Leute zu erfahren, Sprachkenntnisse zu festigen bzw. ausgewählte Kompetenzen weiterzuentwickeln.http://moodle.bildung-lsa.de/sks-parey/

Einsatz der digitalen Unterrichtsmittel

Mithilfe der Tablets übten sich die SuS im Umgang mit der Lernplattform. Sie konnten individuell in den “Kursräumen” der Moodle-Instanz arbeiten, miteinander und mit der Lehrkraft kommunizieren. Der interaktive Bildschirm wurde zur Veranschaulichung, Hilfe und Ergebnispräsentation genutzt. Darüber hinaus erstellten die SuS u.a. mit der S Note Software Seiten für ein “ScotMag” (Schottland-Magazin).

Die Umsetzung

Das Projekt wurde im Fachunterricht in den jeweiligen Englischstunden durchgeführt. Darüber hinaus konnten die Schüler auch zu Hause mit eigenen Geräten auf der Lernplattform weiterarbeiten.In einem einführenden Workshop machten sich die SuS zunächst mit den Tablets als Arbeitsmittel vertraut. Verschiedene Apps wurden ausprobiert sowie grundlegende Arbeitstechniken trainiert. Dabei zeigte sich, dass SuS durchaus auch die Rolle des Lehrenden für andere SuS und die Lehrkraft übernehmen konnten, wenn etwas unklar war. Außerdem wurden typische Lernaktivitäten in verschieden Kursräumen der Lernplattform ausprobiert sowie Kommunikationswege getestet.In den weiteren Stunden arbeiteten die SuS überwiegend selbstständig, halfen sich gegenseitig oder erhielten Unterstützung durch die Lehrkraft. Mithilfe der Tablets recherchierten die SuS im Internet, um Informationen zu erhalten, die für die Aufgabenerledigung notwendig waren. Einige Aktivitäten (z.B. Multiple-Choice-Tests, Zuordnungsaufgaben) wurden meist mehrfach bearbeitet, um die Ergebnisse bei jedem neuen Versuch zu verbessern – „Lernwettkämpfe“ wurden so möglich. Besonders beliebt waren spielerische Lernformen. Diese wurden gern auch im Klassenverband gespielt, was durch den interaktiven Bildschirm möglich war.Erst während der Arbeit zum Thema Schottland entstand die Idee, ein eigenes „ScotMag“ (Schottland-Magazin) zu gestalten. In Partnerarbeit erstellten die SuS einzelne Seiten zu verschiedenen Themen. Über die SAMSUNG SCHOOL App wurden Bilder und Dateien ausgetauscht.

Ergebnisse

Das Projekt wirkte sich positiv auf das Sozialverhalten der Lerngruppe aus. So kam es zu Interaktionen zwischen Schülern, die sonst wenig Kontakt zueinander hatten. Besonders positive Resonanz seitens der SuS erzielten Aufgabentypen mit spielerischem Charakter. Das soll bei der Weiterarbeit auf der Moodle-Instanz auch in Zukunft berücksichtigt werden.

Weitere Projekte