• 08.07.2017

    Lehrerworkshop zum Thema NEUE LERNKULTUR - UNTERRICHT DIGITALER GESTALTEN in München

    Die Praxis-Erfahrungen aus über 200 digitalen Unterrichtsprojekten des Schulwettbewerbs IDEEN BEWEGEN möchte die Initiative DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN gemeinsam mit der medienpädagogisch-informations- technischen Beratung des Landes Bayern (MiB) an interessierte Lehrkräfte weitergeben. Der Workshop bietet innovative Impulse, wie Tablets differenziert im Unterricht eingesetzt werden können, ausgerichtet an den aktuellen Kompetenzstandards des Landes.
    Datum: 8.07.2017
    Ort: Gymnasium Trudering,
    Friedenspromenade 64, 81827 München
    Im Rahmen der Fortbildung wird die didaktisch-methodische Vielfalt der digitalen Unterrichtsgestaltung von den beiden Referenten Thomas Zapf und Dr. Roland Baumann praxisbezogen vermittelt, um Lehrkräfte im Umgang mit digitalen Medien zu stärken und deren Mehrwert im Unterricht erfahr- und erlebbar zu machen.

    Der Workshop

    richtet sich gleichermaßen an Lehrkräfte mit und ohne Erfahrung in der digitalen Unterrichtsplanung

    gibt anhand der 6 Kompetenzfelder des Orientierungsrahmens Medienbildung Einblick in die Fertigkeiten der digitalen Unterrichtsgestaltung

    vermittelt sowohl technische als auch pädagogische Aspekte des Tablet-Unterrichts am Beispiel eindrucksvoller Projektarbeiten aus dem Schulwettbewerb IDEEN BEWEGEN

    Der Workshop wird von den MiB in Kooperation mit der Initiative DBND durchgeführt. Anmelden können Sie sich bis zum 05.07.2017 per E-Mail an: c.schnier@pp-agenda.de
    Für die Bearbeitung der Lernmodule bitten wir Sie, ihre Zugangsdaten zum Online-Portal „mebis“ mitzubringen.

    Reisekosten können leider nicht gewährt werden.

    Zum Workshop-Programm gelangen Sie hier.

  • 08.06.2017

    Lehrerworkshop zum Thema NEUE LERNKULTUR – UNTERRICHT DIGITALER GESTALTEN in Hildesheim

    Die Praxis-Erfahrungen aus über 200 digitalen Unterrichtsprojekten des Schulwettbewerbs IDEEN BEWEGEN möchte die Initiative DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN gemeinsam mit dem NLQ und der Medienberatung Niedersachsen an interessierte Lehrkräfte weitergeben. Der Workshop bietet innovative Impulse, wie Tablets differenziert im Unterricht eingesetzt werden können, ausgerichtet an den aktuellen Kompetenzstandards des Landes.

    Im Rahmen der Fortbildung wird die didaktisch-methodische Vielfalt der digitalen Unterrichtsgestaltung von den beiden Referenten Tim Krumkühler und Steffen Schwabe praxisbezogen vermittelt, um Lehrkräfte im Umgang mit digitalen Medien zu stärken und deren Mehrwert im Unterricht erfahr- und erlebbar zu machen.

    Der Workshop

    richtet sich gleichermaßen an Lehrkräfte mit und ohne Erfahrung in der digitalen Unterrichtsplanung

    gibt anhand der 6 Kompetenzfelder des Orientierungsrahmens Medienbildung Einblick in die Fertigkeiten der digitalen Unterrichtsgestaltung

    vermittelt sowohl technische als auch pädagogische Aspekte des Tablet-Unterrichts am Beispiel eindrucksvoller Projektarbeiten aus dem Schulwettbewerb IDEEN BEWEGEN

    Anmeldeschluss: 1.6.2017

    Termin: Donnerstag, 8.6.2017, von 09:30 – 16:00 Uhr

    Ort: Niedersächsisches Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ), Richthofenstraße 29, 31137 Hildesheim

    Raum: 2-12 im 2. OG

    Zum Workshop-Programm gelangen Sie hier.

    Anmelden können Sie sich beim NLQ unter der Veranstaltungsnummer VeDaB 17.23.74.

    Klicken Sie hier, um direkt zur Veranstaltung und zur Anmeldung zu gelangen.

  • 31.05.2017

    Schulmediathek - Öffentliche Bibliothek: Stand der Dinge 2017: Von Büchern und Bytes

    Schulen und Bibliotheken sind die wichtigsten Vermittler der analogen und digitalen Lesefähigkeit und des Leseverhaltens bei Kindern und Jugendlichen. Im Zeitalter der Digitalisierung haben neue Entwicklungen das Spektrum der Möglichkeiten eines handlungs- und produktionsorientierten Umgangs mit Literatur erweitert. In dieser Veranstaltung werden verschiedene technologische Angebote näher betrachtet. So wird u.a. der Frage nachgegangen, wie heute eine moderne Schreibwerkstatt aussieht, welche Apps und Programme nützlich sind, um eigene Geschichten in Wort, Ton, Bild und Film zu erzählen. Oder wie eine Idee entsteht. Im kreativen Praxisteil machen die TeilnehmerInnen eigene Erfahrungen, in dem sie Tablets, Apps und Zeitungsmeldungen erkunden.

    Anmeldeschluß: 21.04.2017
    Termin: 31.05.2017, vo 09:00 – 17:00 Uhr
    Ort: Landesinstitut für Schulqualität und Lehrerbildung (LISA) – Hauptstandort Riebeckplatz, Riebeckplatz 9, 06110 Halle

    Interessierte können sich hier anmelden.

  • 30.05. - 31.05.2017

    Educaching - Lernen mit Geocaching

    Die Teilnehmenden erhalten einen theoretischen Einblick in den unterrichtsbezogenen Einsatz des Geocachings (Educaching) sowie in den Umgang mit GPS-Geräten und entsprechenden Smartphoneanwendungen. Schwerpunkt ist die Erstellung und Erprobung einer thematischen Educaching-Tour, welche so mit Schülerinnen und Schülern durchgeführt werden könnte. Darüber hinaus wird gezeigt, wie eigene Touren im Internet für andere zur Verfügung gestellt werden können.

    Anmeldeschluss: 18.04.2017
    Termine: 30.05.2017 bis 31.05.2017, von 10:00 bis 15:00 Uhr
    Ort: Aus- und Fortbildungsinstitut des Landes Sachsen-Anhalt – Außenstelle Thale, Schmiedestr. 3-4, 06502 Thale

    Interessierte können sich hier anmelden.

  • 11.05. - 13.05.2017

    Von der Idee bis zu Youtube® - Videos planen, produzieren und veröffentlichen

    Themenbezogene Videoprojekte können in viele Unterrichtsfächer integriert werden. Auch im außerschulischen Bereich unterstützen sie die Entwicklung überfachlicher Kompetenzen und machen darüber hinaus noch Spaß. Die notwendigen technischen Geräte und größtenteils kostenfreien Computerprogramme sind mittlerweile so benutzerfreundlich, dass Basiswissen für die Realisierung bereits ausreicht und der zeitliche Aufwand für die Nachbearbeitung überschaubar bleibt. Im praxisorientierten Kurs werden einfache, unterrichtsbezogene Videoprojekte und deren Veröffentlichung erprobt. Ebenso werden Formatwandlungen für verschiedene Anwendungsmöglichkeiten, grundlegende urheberrechtliche Aspekte und die Nutzung von Videoplattformen thematisiert.

    Anmeldeschluss: 30.03.2017
    Termine: 11.05.2017 bis 13.05.2017, von 10:00 bis 15:00 Uhr
    Ort: Aus- und Fortbildungsinstitut des Landes Sachsen-Anhalt – Außenstelle Thale, Schmiedestr. 3-4, 06502 Thale

    Interessierte können sich hier anmelden.

  • 09.05.2017

    Experimentieren mit Hilfe von Smartphone, Tablet & Co.

    Interessiert können sich auf dem Fortbildungsportal des LISA anmelden.

    Ort: Sekundarschule „Alexander von Humboldt“ Naumburg

  • 02.05.2017

    Experimentieren mit Hilfe von Smartphone, Tablet & Co.

    Interessiert können sich auf dem Fortbildungsportal des LISA anmelden.

    Ort: Ganztagsschule “Anne Frank” Hettstedt

  • 19.04. - 17.05.2017

    Fortbildung in Sachsen-Anhalt Bereich Nord

    Schulung in Sachen Tablets

    Interessiert können sich für die im Folgenden aufgeführten Workshops auf dem Fortbildungsportal des LISA anmelden.

    Bereich Nord:
    “Mobiles Lernen mit Tablets”
    Ort: Gemeinschaftsschule Oskar Linke, Magdeburg

    19.04.2017
    Teil 1: Tippen, Wischen, Halten

    24.04.2017
    Teil 2: Das Tablet als Werkzeug

    03.05.2017
    Teil 3: Didaktische Funktionen

    10.05.2017
    Teil 4: Kommunizieren und Kooperieren

    17.05.2017
    Teil 5: App-Show

  • 06.04. - 15.06.2017

    Fortbildung in Sachsen-Anhalt Bereich Süd

    Schulung in Sachen Tablet

    Interessiert können sich für die im Folgenden aufgeführten Workshops auf dem Fortbildungsportal des LISA anmelden.

    Bereich Süd:
    “Tablet-Workshops”
    Ort: Sekundarschule Johann Christian Reil, Halle

    06.04.2017
    Teil 1: Organisatorisches und technische Grundlagen

    27.04.2017
    Teil 2: Erkundung des Betriebssystems Android und der Samsung-Oberfläche

    11.05.2017
    Teil 3: Aufbau und Erprobung einse Klassenraum-Netzwerkes

    01.06.2017
    Teil 4: Vorstellung und Erprobung von ausgewählten Standard-Apps

    15.06.2017
    Teil 5: Vorstellung und Erprobung von ausgewählten Apps

  • 01.04.2017

    Handys und Tablets im Unterricht

    Ein Workshop auf dem GEW-Bildungstag des Landkreises Mansfeld-Südharz in Eisleben.

    Näheres unter http://www.gew-sachsenanhalt.net/meine-gew/bildungstag-msh

  • 14. – 18.02.2017

    didacta – die Bildungsmesse

    Die weltweit größte Fachmesse im Bildungswesen findet dieses Mal auf dem Messegelände der Baden-Württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart statt und bietet Interessierten neben einer Reihe an Vorträgen, Podiumsdiskussionen, Workshops und Seminaren den idealen Überblick über alle aktuellen Trends zu den Themenblöcken frühkindliche Bildung, Schule und Hochschule, berufliche Qualifikation sowie digitale Innovationen. In diesem Jahr werden rund 900 Aussteller erwartet.
    Die didacta ist eine perfekte Plattform für Meinungsmacher aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, um sich über die zukünftige Weichenstellung im Bildungssektor auszutauschen. Das umfangreiche Angebot macht sie für Lehrkräfte, Ausbilder und Trainer genauso interessant wie für HR-Spezialisten und Personalentwickler.

    Weitere Informationen finden Sie hier:

    http://www.neuelernkultur.de

  • 18. / 19.11.2016

    #excitingEDU Lehrerkongress

    EINLADUNG ZUM VR-WORKSHOP IN BERLIN

    Alle, die die Digitalisierung des Schulunterrichts in Zukunft aktiv mitgestalten möchten, sind am Freitag und Samstag, den 18. und 19. November herzlich eingeladen, am #excitingEdu Lehrerkongress im Zeiss-Großplanetarium, Prenzlauer Allee 80, 10405 Berlin teilzunehmen. Die Veranstaltung bietet allen Interessierten aus Lehre, Forschung und Wirtschaft die Möglichkeit, sich durch Workshops, Präsentationen und Diskussionsrunden über die aktuellen Trends im Bereich Digitalisierung des Unterrichts zu informieren.

    Auch die Initiative DIGITALE BILDUNG bietet einen Workshop für Lehrende an, in dessen Mittelpunkt das in Kooperation mit dem Cornelsen Verlag konzipierte VR Eduthon stehen wird. Mit der innovativen, für den Biologieunterricht entwickelten Virtual Reality Applikation können Schülerinnen und Schüler biochemische Vorgänge innerhalb des menschlichen Körpers mittels VR Brillen hautnah miterleben. Der Prototyp befindet sich in der Testphase und soll bald auch auf andere Fächer und Lerninhalte übertragen werden.

    Weitere Details finden Sie hier:

    http://www.excitingedu.de/veranstaltungen/lehrerkongress-2016/

  • 1.11.2016

    VR-APP PRÄSENTATION IN BERLIN

    PRESSETERMIN ZUR VORSTELLUNG EINER INNOVATIVEN VR-APPLIKATION FÜR DEN BIOLOGIEUNTERRICHT

    In enger Zusammenarbeit mit dem Cornelsen Verlag hat die von Samsung geförderte Initiative eine richtungsweisende VR-App für den Biologieunterricht der Klassenstufen 7 bis 9 entwickelt. Sie ermöglicht es Schülerinnen und Schülern, Prozesse innerhalb des menschlichen Organismus – wie die Enzymspaltung bei der Kohlehydratverdauung – hautnah mitzuerleben. Der aktuelle Prototyp, der in Kürze an verschiedenen Schulen getestet und didaktisch evaluiert werden soll, wird am 1. November 2016 in der Fabrik 23, The Classroom, Gerichtstraße 23, 13347 Berlin in einer Presseveranstaltung der Öffentlichkeit vorgestellt.

  • 29.10.16

    Digital Education Day in Köln

    EINLADUNG ZUM VR-WORKSHOP IN KÖLN

    Auch in diesem Jahr laden die Ämter für Schulentwicklung und Informationsverarbeitung der Stadt Köln gemeinsam zum Digital Education Day (DED) ein. Die am Samstag, den 29. Oktober 2016 am Joseph-DuMont-Berufskolleg, Escher Straße 217, 50739 Köln stattfindende Veranstaltung richtet sich vor allem an Schul- und Hochschullehrkräfte, die sich über die neusten Entwicklungen im Bereich digitale Unterrichtsgestaltung informieren und austauschen möchten.

    Die Initiative DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN wird mit einem innovativen Workshop vertreten sein, in dem das zusammen mit dem Cornelsen Verlag entwickelte Virtual Reality Pilotprojekt „VR Eduthon“ präsentiert wird. Hierbei handelt es sich um eine neue VR-Applikation für den Biologieunterricht der Klassenstufen 7 bis 9, die es Schülerinnen und Schülern ermöglicht, auf eine virtuelle Reise in den menschlichen Organismus zu gehen, um dort stattfindende biochemische Prozesse realitätsnah verfolgen zu können. Die Teilnahme lohnt sich für Lehrende aller Fachrichtungen, da der Prototyp in Zukunft auch für andere Unterrichtsfächer und -Themen adaptiert werden soll.

    Weitere Details finden Sie hier:

    http://digitaleducation.cologne/

  • 15.9.16

    Ergebnispräsentation Schulprojekt Augmented Ohm

    Spätestens seit der rasanten Verbreitung der Pokemon Go App ist der Begriff „Augmented Reality“ in aller Munde. Dass die Erweiterung der Wirklichkeit auch in anderen Bereichen unserer Gesellschaft Anwendung findet, verdeutlicht das Schulprojekt „Augmented Ohm“. Das Ohm-Gymnasium in Erlangen nutzt Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR), um in verschiedenen Fächern neue Unterrichtszenarien umzusetzen. Für das Projekt stellt die Initiative mehrere VR-Brillen und Smartphones zur Verfügung. Die Ergebnisse des Projektes werden am 15.09.16 in Erlangen der Öffentlichkeit vorgestellt.

  • 5.9.16

    Preisverleihung 5. Schulwettbewerb IDEEN BEWEGEN

    Am 5. September um 13:00 Uhr werden auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin die besten Projekte der Klassenstufen 7-8 und 9-11 des Schulwettbewerb IDEEN BEWEGEN der Öffentlichkeit präsentiert und ausgezeichnet. Auf der Preisverleihung werden die Leistung der beteiligten Lehrkräfte, Schüler und Schülerinnen gewürdigt: 28 innovative Projekte wurden in der fünften Wettbewerbsrunde umgesetzt die alle aufzeigen wie digitaler Unterricht aussehen kann. Sechs Schulen wurden von der Wettbewerbs-Jury nominiert. Die erstplatzierten Schulen erhalten ein digitales Klassenzimmer im Wert von 20.000 Euro.

  • 28.7.16

    Jurysitzung IDEEN BEWEGEN

    IDEEN BEWEGEN BEREITS IN DER FÜNFTEN RUNDE

    Seit 2013 ruft die Initiative zum Wettbewerb IDEEN BEWEGEN auf: Über 500 Schulen aus ganz Deutschland haben bisher ihre kreativen Konzepte für den digitalen Unterricht eingereicht, 187 Wettbewerbsprojekte wurden bereits mit den Schulen durchgeführt. Im aktuell laufenden 5. Durchgang haben weitere 30 Schulen aus ganz Deutschland teilgenommen und in den letzten Monaten ihre verschiedenen Projekte mit dem digitalen Klassenzimmer umgesetzt. Die Palette reichte vom Nistkasten für Meisen, der via Kamera und Web-Blog jederzeit von den Schülerinnen und Schülern online beobachtet wurde über eine in internationaler Kooperation mit Italien erstellte Online-Radiosendung zum Thema Wasser als begrenzte Ressource bis zum Latein-Projekt, das die örtlichen Inschriften in Gebäuden entschlüsselt und via App, Broschüre und Ausstellung auch Touristen der Stadt zugänglich machte. Man darf gespannt sein, welche Projekte die Jury Ende Juli als Gewinner kürt.

  • 18.6.16

    CSU Kongress Bamberg

    Die vielen Chancen für den Bildungsbereich gilt es aufzuzeigen, bereitzustellen, den Umgang damit zu schulen, aber auch kritisch zu hinterfragen. Wie auch in der Industrie, wollen wir mit der Digitalisierung in der Schule und für Lernprozesse einen „echten Mehrwert“ generieren. Bildung im Zeitalter 4.0 -Wie viel Digitalisierung braucht die Schule? Dieser interessanten aber auch komplexen Fragestellung haben wir uns angenommen und widmen wir unseren diesjährigen Kongress.

    Neben Fachvorträgen und der Diskussion mit Politikern und Wissenschaftlern am Vormittag, haben Sie am Nachmittag die Chance mit Unternehmen und Verbänden aus der Branche in Kontakt zu treten und die Möglichkeit alles rund um die Digitalisierung im Schulbereich aus erster Hand zu erfahren und zu erproben. In kurzen Einführungsworkshops lernen Sie Neuheiten und deren Einsatzmöglichkeiten kennen.

     

  • Digitales Lehren in Sachsen- Anhalt

    15.12.2016

    Tablet-Workshops für Fortbildner Teil 5: Vorstellung und Erprobung von ausgewählten Apps (Halle)

    Interessierte aus dem Land Sachsen-Anhalt können sich über das Fortbildungsportal des LISA https://eltis-online.de/ für diese Veranstaltungen anmelden.

  • Lehrerfortbildung

    Impulsworkshop Hannover

    Wie begeistern Sie die Schülerinnen und Schüler von heute für Ihr Unterrichtsfach? Haben Sie schon Erfahrungen im Bereich digitale Bildung gesammelt?

    Wer sich für dieses spannende Thema interessiert, der ist herzlich zur Teilnahme an einem der nächsten beiden kostenlosen Workshops der Initiative DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN eingeladen:

    Datum:                                      Mittwoch, 23. November 2016, 9.00 – 15.30 Uhr

    Ort:                                             Gymnasium Schillerschule Hannover, Ebellstraße 15, 30625 Hannover

    Referenten:                            Tim Krumkühler und Steffen Schwabe

    Leitung:                                    Christian Fischer (Schillerschule)

    Anmelden können Sie sich direkt per E-Mail: daniel.weiss@i-dbnd.de