WICHTIGE ERFAHRUNGEN AUS DEM DIGITALEN UNTERRICHT

An sechs Schulen wird der digitale Unterricht wissenschaftlich begleitet.

Filmen, präsentieren, analysieren – die Schülerinnen und Schüler der IGS Hannover Linden setzen seit mehreren Monaten Tablets als Werkzeug im täglichen Unterricht ein. Die Schule schätzt besonders die differenzierten Einsatzmöglichkeiten im Unterricht, wodurch die Schülerinnen und Schüler nicht nur auf individuellem Wege Nutzen und Funktionen der digitalen Medien kennenlernen, sondern gleichzeitig Schlüsselkompetenzen für ihren künftigen Ausbildungs- und Berufsweg erwerben.

Die Integrierte Gesamtschule Hannover Linden ist eine von sechs weiterführenden Schulen – zwei in Niedersachsen und vier in Baden-Württemberg – die im Rahmen der Initiative DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN die Tablets von Samsung über einen längeren Zeitraum im Schulalltag nutzen. Begleitet werden die Modellprojekte in Niedersachsen von der Initiative n-21 und dem Duisburg Learning Lab am Lehrstuhl für Medienpädagogik der Universität Duisburg-Essen, die mit ihrem Projekt „mobiles Lernen 21“ wichtige Erfahrungen aus dem digitalen Unterricht sammeln und anderen Schulen zur Verfügung stellen. In Baden-Württemberg läuft das zweijährige Projekt „Individualisiertes Lernen – auch mit Medien“ in Kooperation mit dem Kreismedienzentrum in Esslingen und der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd als wissenschaftlichem Begleiter. Die Initiative stellt allen sechs Schulen für den Projektzeitraum kostenlose Tablets, Tastaturen, Software und weiteren technischen Zubehör zur Verfügung. Die ersten Ergebnisse dieser Langzeitprojekte werden im Herbst 2016 vorliegen.

Lesen Sie hier das Interview mit Prof. Dr. Thomas Irion und Jörg Ostertag von der PH Schwäbisch Gmünd.

DIE TEILNEHMENDEN SCHULEN:
Niedersachsen:
  • Gymnasium Nordhorn

  • Gesamtschule Hannover Linden

Baden-Württemberg:
  • Ludwig Uhland Schule Wendlingen

  • Gemeinschaftsschule Deizisau

  • Grund- und Werkrealschule Frickenhausen

  • Gemeinschaftschule Seewiesenschule Esslingen

Langzeitprojekt Berufsschule:
  • Seit Herbst 2015 kooperiert die Initiative DIGITALE BILDUNG NEU DENKEN mit den Bildungsverlag EINS und testet den längerfristigen Einsatz von Tablets in Berufsschulen. Aktuell arbeiten Banken-Berufsschulen in Hamburg und Köln mit den Samsung Tablets. Das Projekt ist auf zwei Jahre angelegt.